Єдина Країна! Единая Страна! United Country

Reise „Ostgalizien und Bukowina. 

Kiew mit Majdanbesuch“

 

Ostgalizien und Bukowina sind die besten Perlen der Ukraine und Europas. Sie werden von den bezaubernden Landschaften der Karpatenberge und des Vorkarpatenlandes, von den schnell fließenden Gebirgströmen Prut und Tscheremosch, vom Kolorit der Volkssitten und Bräuchen der Guzulen und der Einwohner in Pokuttja fasziniert sein. Sie werden die ergreifende Kultur und Geschichte kennen lernen, die eng mit den Nationalitäten von Ukrainern, Polen, Juden, Rumänen, Österreichern und Deutschen verflechtet ist , die friedlich in einer Familie auf diesem Gelände im Laufe der Jahrhunderten gelebt hatten. 

Der Majdan Nesaleschnosti „Platz der Unabhängigkeit“ bzw. „Unabhängigkeitsplatz“) ist der zentrale Platz der ukrainischen Hauptstadt Kiew. Er wird meist kurz als Majdan bezeichnet. Der Majdan wurde im Jahr 2004 durch die Orange Revolution weltbekannt, als er das Zentrum des politischen Protestes gegen den Wahlbetrug bei den ukrainischen Präsidentschaftswahlen war. Ebenso ist er seit November 2013 Mittelpunkt der nach ihm benannten Euromaidan-Proteste.

 

 

Der 1. Tag. 23.10.2014. Donnerstag Ankunft in Lwiw, das Kulturzentrum Ostgaliziens. Empfang der Touristen im Flughafen. Fahrt zum Hotel und Unterbringung.  Rundgang durch die mittelalterliche Stadt. Das Rathaus, der italienische Hof, Lateinische Kathedrale als Perle des Platzes, Boimenkapelle als Totengruft der reichen Städter, Armenischer Dom mit dem Hof, das Apotheken-Museum, Opernhaus, eines der reichsten in Europa. 
Freie Zeit. Abendessen. Übernachtung.     

Der 2. Tag. 24.10.2014. Freitag.    
Frühstück Übersichtstadtrundfahrt. Der Lytschakiwski- Gedenkfriedhof als Beerdigungsstätte von vielen berühmten Persönlichkeiten in der Geschichte der Ukraine und Europas. Das hohe Schloß als Wiege von Lwiw. St.-Jura-Kathedrale als Meisterwerk des Barockstils.
Mittagessen in einem der Restauranten der Stadt.        
Busfahrt nach Kolomyja (250 km). Unterbringung im Hotel. Freie Zeit. Abendessen. Übernachtung.     

Der 3. Tag. 25.10.2014. Sonnabend.
Frühstück. Stadtrundgang durch den historischen Teil der Stadt.
Mittagessen im Cafe mit der nationalen Küche „Hochgepriesene Hütte". Besichtigung des einmaligen Museums „Das bemalte Osterei". Museum Guzuliens mit der reichen Sammlung der Sachen, Gegenstände und Kunstwerke der Guzulischen Region. Museum für Geschichte der Stadt mit der Sammlung der Gegenstände und Urkunden aus der Geschichte Kolomyjas. Expositionen "Österreichisches Kolomea und Habsburg". Mittagessen im Cafe mit der nationalen Küche „Hochgepriesene Hütte". Führung "Deutsche Siedlungen in Kolomea". Evangelische Strasse-Wohnort von Karl und Zita Habsburg. Evangelische Kirche in Baginsberg, Alter Friedhof, "Heiliger von Kolomea" - Max Weidauer". Deutsche Siedlung Mariahilf, Roseggerschule, Alter Friedhof, Kirche "Maria Hilfe der Christen". Frei Zeit. Abendessen.Übernachtung.    

Der 4. Tag. 26.10.2014. Sonntag.
Frühstück. Freie Zeit. 12-18 Uhr. Festival der Folklore in der Stadt Kolomyja. Abendessen. Freie Zeit.
Übernachtung.  

Der 5 Tag. 27.10.2014. Montag.
Frühstück. Abfahrt aus Kolomyja. Fahrt zur bekannten Kurort Jaremtsche. Wasserfall „Probij". Besichtigung eines der größten Souvenirmarktes. 
Mittagessen in einer der Guzulenhütte. Fahrt durch die Bergstrecke (30 km) zum bekanntesten in der Ukraine alpinen Schisportkomplex Bukowel. Ersteigen mit dem Aufzug einen der Bergen des touristischen Komplexes Bukowel. Ergötzen Sie sich am Panorama der höchsten Gipfeln der ukrainischen Karpaten. Kaffee im alpinen Cafe „Panorama". Abfahrt nach Kolomyja. Abendessen. Übernachtung.      

Der 6 Tag. 28.10.2014. Dienstag.
Frühstück. Fahrt zum Zentrum Bukowinas; Chernowitz. Führung mit Rundgang durch Zentrum der Stadt. Die Universiät, ehemalige Residenz der bukowinischen Metropoliten, (Germanistikfakultät). "Deutsches Haus". Mittagessen im Restaurant.  Alter, historischer Stadtfriedhof. Museum für Landeskunde (alte Bauernhäuser aus Region West Ukraine).
Abfahrt nach Kolomyja. Abendessen. Übernachtung.        

Der 7 Tag. 29.10.2014. Mittwoch.
Frühstück. Räumung der Hotelszimmer. Reise nach Iwano-Frankiwsk (früher Stanislau). Reiseführung durch Stadt. Fahrt mit dem Nachtzug in die Hauptstadt der Ukraine Kyiw (546km). 

Der 8 Tag. 30.10.2014.  Ankunft in Kiew. Früstück im Restaurant „Drowa“. Stadtführung 3 Std.
Majdanbesuch. 1.5 Std.  Freie Zeit. Abendessen. Rückfahrt mit Nachtzug nach Lwiw (Lemberg) 540km.

Der 9 Tag. 31.10.2014.  Ankunft in Lviv (Lemberg). Freie Zeit in Lwiw. Fahrt zum Flughafen. Abflug.

Reisepreis: Euro  
DZ 680 EUR  
EZ 755 EUR  

Zum Preis ist eingeschossen:

- Wohnen 7 Tage und 6 Nächte in den Hotels, einschließlich Frühstück und Abendbrot 
- Alle Fahrten der Tour mit dem bequemen Bus. 
- Eintrittskarten in die Museen, Gemäldegalerien. 
- Exkursionen in der Tour.
– Fahrt mit Nachtszug nach Kyiw und zurück. 
- Deutschsprachige Führungen.

Zum Preis ist nicht eingeschlossen:

- Flugkosten. 
- Verpflegung in den Cafes und Restaurants (Mittagsessen). 
- Fahrt mit dem Aufzug auf einen der Gipfeln des Touristenkomplexes „Bukowel"